Treppenhausreinigung Dortmund: Das müssen Sie zum Mietrecht wissen

Treppenhausreinigung Dortmund

Die Treppenhausreinigung ist ein vieldiskutiertes Thema. In manchen Mietshäusern ist es Mietersache, in anderen ist es wiederum die Aufgabe einer Reinigungsfirma. Dennoch gibt es einige wichtige Aspekte, die Mieter und Vermieter beachten müssen. Treppenhausreinigung Dortmund – Das sollten Sie wissen:

Welche Möglichkeiten gibt es?

Genau genommen gibt es zwei Möglichkeiten, wie die Treppenhausreinigung durchgeführt werden kann. In den meisten Fällen wird diese von den Mietern selbst durchgeführt, doch immer mehr Vermieter setzen auf professionelle Hausmeisterdienste, die auch die Treppenreinigung einschließen.
Wenn die Reinigung durch die Mieter selbst durchgeführt wird, wird im Mietvertrag festgelegt, welche genauen Vereinbarungen getroffen wurden. In manchen Fällen reinigen die Mieter in regelmäßigen Abständen das gesamte Treppenhaus, in anderen Fällen kümmert sich jeder Mieter um die eigene Etage. Wichtig ist, dass der Umfang genau im Vertrag festgelegt ist.

Vertragsänderungen

Viele Vermieter entscheiden im Laufe der Zeit, dass sie lieber eine Reinigungsfirma beauftragen wollen, doch die Entscheidung kann nicht ohne die Mieter getroffen werden. Eine Vertragsänderung kann nicht einseitig erfolgen, sondern muss von allen Seiten abgesegnet werden. Vor allem bei der Beauftragung eines externen Dienstleisters müssen alle Mieter zustimmen, denn dadurch steigen ihre Nebenkosten.

Was tun, wenn man die Treppenreinigung nicht durchführen kann?

Es kann immer mal vorkommen, dass man die Treppenreinigung nicht durchführen kann, sei es durch Krankheit oder Abwesenheit. Wenn der Mieter nur für kurze Zeit abwesend oder verhindert ist, müssen keine weiteren Vorkehrungen getroffen werden, ansonsten muss eine Vertretung gefunden werden. In der Regel treffen die Mieter jedoch einfach untereinander eine Vereinbarung.